Schriftgröße: A A A Drucken Mobile Version
Registrieren / Anmelden

Alchimiste Belge

5020 Salzburg, Bergstraße 10, Salzburg
Tel.: 0660 / 4646940
office(at)alchimiste-belge.at http://www.alchimiste-belge.at

Krügerl: 4 Krügerl

Öffnungszeiten: Mo-So 18.00 Uhr bis 2.00 Uhr

Fassbier: Hoegaarden, Stillwater, Stella Artois, Verhaeghe, Leffe Brun, Delirium Tremens

Flaschenbier: Cuvée de Ranke, Mc Chouffe, Lupulus Tripel, Lupulus Bruin, Martin's IPA, Melchior, Corsendonk Agnus, Corsendonk Pater, Troubadour Magma, Troubadour Obscura, Monks Stout Dupont, Tempelier, Gulden Draak Quadrupel, Vedette, Ne Stasegemse Loper, Verboden Vroucht, Noir de Dottignies, Brugse Zot, Martin's Pale Ale, Omer, Barbe Rouge, Barbe d' Or, Chimay Bleu, Chimay Blanc, Houblon Chouffe IPA, La Chouffe, Trappistes Rochefort (6, 8 und 10), Westmalle Dubbel, Westmalle Tripel, La Trappe (Tripel, Isid'or, Puur), Pannepot, XX Bitter, Trappist Achel, Maredsous (6 blond und 8 bruin), Alvinne Mano Negra, Morpheus Dark, La Wambrechies, Westoek XX, Saison Dupont, St. Bernardus (Pater, Abt 12, Tripel), Gentse Strop, Orval, Alvinne Freaky, Duvel, La Boufonne (rouge und blonde), Boon (Kriek und Framboise), Lindemanns Framboise, Floris (Apple, Chocolat, Framboise), St. Louis (Pêche und Framboise), Mongoza Banana, Gruut Wit, Morpheus Tripel, Naked Ladies, Ename (Cuvée rouge und Dubbel), La Corne blonde, Moinette blonde, Geuze Boon, Duchesse de Bourgogne, Gouden Carolus, Tripel Karmeliet, Bière de Miel, Barbar, Guldenberg, Abbaye de Rocs (bruin und blonde)

Lokal: Robby und Dirk aus Belgien haben sich zu echten Salzburgern gemausert und mit dem Alchimiste Belge ein vielbeachtetes (und in diesem Guide bereits 2012 als Bierlokal des Jahres ausgezeichnetes) Zentrum der Starkbierkultur geschaffen. Sie erzählen, warum ihre belgische Heimat eine so hohe Bierkultur und eine solche Vorliebe für Starkbiere hat: "Entscheidenden Einfluss auf die Entwicklung der Sortenvielfalt hatte das belgische Vandervelde-Gesetz von 1919, das den Verkauf von Spirituosen in Bars verbot und damit eine Nachfrage nach Bier mit einem höheren Alkoholgehalt erzeugte. Das Vandervelde-Gesetz wurde erst 1983 aufgehoben." Von der Vielfalt belgischer Biere - allein die Zahl der jährlich gebrauten Weihnachtsbiere übersteigt 500 - kann man in einem einzigen Lokal allerdings immer nur eine Auswahl bieten. Die im Alchimiste Belge ist besonders gut getroffen.